Überspringen zu Hauptinhalt

WICHTIGER HINWEIS

Die folgende Link und Video-Sammlung kann Sie auf außereuropäische Seiten führen, z.B. über eingebettete Youtube Videos oder Webseiten außerhalb der EU. Es gelten damit die jeweiligen Datenschutzerklärungen des externen Anbieters. Bitte nutzen Sie die Sammlung nur, wenn Sie einverstanden damit sind, dass auf den entsprechenden Seiten ggf. personenbezogene Daten (z.B. Ihre IP Adresse) abgefragt werden. Es ist unsere Bemühung, Ihnen einerseits datenschutzrechtlich konforme Links zur Verfügung zu stellen, andererseits aber auch eine fachlich gute Zusammenfassung anzubieten.

TED
am 14.01.2019 veröffentlicht
Humans are no longer valued for our creativity, says media theorist Douglas Rushkoff — in a world dominated by digital technology, we’re now just valued for our data. In a passionate talk, Rushkoff urges us to stop using technology to optimize people for the market and start using it to build a future centered on our pre-digital values of connection, creativity and respect. „Join ‚Team Human.‘ Find the others,“ he says. „Together let’s make the future that we always wanted.“
Quelle: TED Talks: http://www.ted.com
Zur Person:

Douglas Rushkoff prägte Begriffe wie „Virale Medien“, „Digital Natives“ und „Social Currency“ und berät Regierungen, Gemeinden und Unternehmen zu den Auswirkungen von Technologie auf die Zukunft der Gesellschaft. Rushkoff wurde vom MIT als einer der „zehn einflussreichsten Denker der Welt“ bezeichnet und gewann den Marshal McLuhan Award für Medienschreiben und den Neil Postman Award für Public Intellectual Activity. Rushkoff moderiert den Team Human-Podcast, dreht vier PBS Frontline-Dokumentationen, darunter „Generation Like“ und „The Merchants of Cool“, und verfasste viele Bestseller, darunter „Team Human“, „Present Shock“, „Program or Be Programmed“ und „Throwing Rocks bei Google Bus“. Er gründete das Labor für digitalen Humanismus am CUNY / Queens College, wo er Professor für Medientheorie und digitale Wirtschaft ist.

An den Anfang scrollen